Book review

Tanja Sappok (Herausgeberin): Psychische Gesundheit bei intellektueller Entwicklungsstörung – Ein Lehrbuch für die Praxis

DOI: https://doi.org/10.4414/sanp.2019.03021
Publication Date: 18.12.2019
Swiss Arch Neurol Psychiatr Psychother. 2019;170:w03021

Brem Felix

Stuttgart: Verlag Kohlhammer; 2019.

536 Seiten.

Preis: Euro 59,00.

ISBN: 978-3-17-033431-1.

fullscreen
Abbildung 1
Buchcover

Für alle Ärztinnen und Ärzte und auch alle andern Personen, die sich mit der Lebenssituation von Menschen mit geistiger oder autistischer Behinderung befassen, ist ein Fachbuch erschienen, das nur schon einen bemerkenswerten Titel hat, der Programm ist: Psychische Gesundheit bei intellektueller Entwicklungsstörung. Es ist ein Lehrbuch für die Praxis – und mehr als das, bringt es uns doch in einem ausgiebigen ersten Teil das Erleben, die Lebenssituation, Sorgen und Nöte von Betroffenen und Angehörigen näher. So beginnt auch jedes Kapitel mit der «subjektiven Perspektive».

Die Herausgeberin verstand es, Beiträge von zahlreichen Ärztinnen und Ärzten und weiteren Fachpersonen (vor allem aus Deutschland, aber auch aus Österreich, den Niederlanden und der Schweiz), die sich mit ihrem Engagement zu Gunsten dieser Patienten einen Namen gemacht haben, in multiprofessioneller Perspektive zu vereinigen. Im ausgiebigen mittleren Fachteil werden Symptomatik, Diagnostik und Therapie zahlreicher Störungsbilder evidenzbasiert behandelt. Jedes der 69 Kapitel ist in sich abgeschlossen und kann für sich alleine gelesen werden. Die Texte sind sehr gut verständlich bei gleichzeitig wissenschaftlich fundiertem Inhalt und ergänzenden wertvollen Literaturangaben.

Unter dem Titel «Die Gesellschaft als Kontext» schliessen sich ergänzende Beiträge insbesondere über Projekte zur Verbesserung der ärztlich-medizinischen Versorgung an. Darunter ist auch ein Beitrag aus der Schweiz zu finden. Ich möchte dieses Buch nicht nur Ärzten, sondern auch Therapeuten verschiedenster Fachrichtungen, Pflegekräften und darüber hinaus betroffenen Personen selbst und ihren Angehörigen wärmstens empfehlen. Es erweitert auch sehr erfahrenen Fachleuten nochmals den Horizont.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close