Book review

Rezension des Buches Kokainabhängigkeit (Autor : Gerhard Wiesbeck)

DOI: https://doi.org/10.4414/sanp.2018.00564
Publication Date: 23.05.2018
Swiss Arch Neurol Psychiatr Psychother. 2018;169(04):130

Daniele Zullino, Genf

Gerhard Wiesbeck

Kokainabhängigkeit

Stuttgart: Kohlhammer, 2017.

Reihe: Sucht: Risiken – Formen – ­Interventionen.

167 Seiten, 5 Abb., 6 Tab.

Preis: € 29,00.

ISBN: 978-3-17-023948-7

Auch als eBook erhältlich.

fullscreen

Der Verlag Kohlhammer publiziert seit einigen Jahren eine Reihe mit dem Titel «Sucht: Risiken – Formen – Interventionen». Das Buch «Kokainabhängigkeit» des Basler Professors Gerhard Wiesbeck ist Teil dieser Reihe und folgt strukturell ihrer üblichen Grundform. Es bietet somit einen konzisen und ­dennoch sehr informativen Überblick über Geschichte, Epidemiologie, Pharmakologie, Klinik und rechtliche Situation der Droge ­Kokain.

Das Buch Kokainabhängigkeit – und damit hebt es sich von ähnlichen Büchern ab – ist ein Abbild seines Autors: Die Sorgfalt in der Wahl und Bündelung der Informationen ist gepaart mit einem besonderen Interesse am im weitesten und im engsten Sinne ­Kul­turellen. Es seien diesbezüglich insbe­sondere die Kapitel Geschichte und Herkunft sowie Künstlerische und biographische Themenbezüge genannt.

Der Autor vermag dadurch, trockenes Wissen mit informativen, teils kuriosen, stets aber einprägsamen Sachverhalten aufzulockern. So erwähnt er zum Beispiel das ­«I-Dosing ­Cocaine», ein internetbasiertes Audioangebot, bei dem beide Ohren ­un­ab­hängig voneinander mit Tönen unterschiedlicher ­Frequenz, sogenannten «binaural beats», ­beschallt wird, was ein Rauscherlebnis hervorrufen soll, ­welches an jenes unter Kokain erinnern soll. Selbst unter den Geeks der Suchtexperten dürfte dies eine bemerkenswerte Information sein ... .

Das Buch ist somit sicherlich eine wertvolle Ressource als Einstieg in das Thema Kokain, richtet sich an Nichtspezialisten, ­angehende Spezialisten sowie an alle sich neu mit der Suchtmedizin Beschäftigenden. Dem erfah­renen Suchtmediziner erlaubt es aber auch, sein Wissen schnell und unter­haltsam auf­zufrischen, und diese oder jene bisher kaum bekannte Information mit aufzunehmen. Auch wenn der Band nicht primär als Nachschlagewerk konzipiert ist, erlaubt seine klare und logische Strukturierung ein schnelles Auffinden der wesentlichsten Informationen.

Kurz: ein Buch über alles, was man über ­Kokain wissen sollte ... und einiges mehr.